Gar­ten­umbau in Ermensee

Bei Familie Elmiger durften wir einen tra­di­tio­nellen Vorgarten beim Bau­ern­haus zu einem modernen Erho­lungs­raum mit Hoch­beeten umbauen. 

Gepflegt, aber aufwändig

Der bestehende Garten liess sich durchaus sehen. Da er nicht mehr so oft genutzt wurde, die Pflege aber arbeits­in­tensiv blieb, entschied man sich für einen Umbau.

Der Umbau

Der neue Garten sollte demnach kleiner und somit weniger aufwändig im Unterhalt werden. Gleich­zeitig wollten wir in Absprache mit dem Kunden die bestehende, vier­eckige Form des Gartens auf­bre­chen und optisch inter­es­santer gestalten. Zu diesem Zweck haben wir Rondellen im passenden Bau­ern­gar­ten­stil gestaltet, eine davon mit einem Rosen­bäum­chen und Lavendel.

Ein weiteres Ziel bestand darin, eine Erho­lungs­zone mit einem soge­nannten Nutz­garten zu kom­bi­nieren. Entlang der Strasse setzten wir auf eine Rabatte als leichten Sicht­schutz, während bedie­ner­freund­liche Hochbeete dem Hob­by­gärtner doch noch gerecht werden.

Elemente kom­bi­niert

Holz, Metall, Natur­stein: bei diesem Projekt wollten wir ver­schie­dene Elemente vereinen , die dem neuen Garten einen modernen Touch verleihen.

Alt und neu

Pflanzen aus dem bestehenden Garten konnten wir teilweise wie­der­ver­wenden und bei­spiels­weise mit einem neuen Eisen­holz­baum kom­bi­nieren: dieser ver­ur­sacht praktisch keinen Pfle­ge­auf­wand und ist frei von Schäd­lings­be­fall.

Das könnte Sie ebenfalls inter­es­sieren

Geschäfts­über­gabe

Es war und ist alles im grünen Bereich.

Geschäfts­über­nahme

Damian Müller und Daniel Christen setzen die Erfolgs­ge­schichte der Süess Gartenbau AG fort.

Gar­ten­umbau in Ermensee

Eine Kom­bi­na­tion von Nutz­garten und Erho­lungs­zone.